Quizfrage für Veteranen

Spielt Ihr seit vielen Jahren Rollenspiele? Würdet Ihr Euch als Veteranen bezeichnen, als richtig alte Hasen?

Dann solltet ihr diese Quizfrage beantworten können. Woher stammen diese Counter?

dvquiz2

Wozu diese Counter einmal gedient haben, ist relativ offensichtlich. Aber was wir wissen wollen, ist: Welchem Spiel lagen sie bei und warum? Und wie nannte man sie?

Auflösung

Die  Dinger heißen “Chits” und stammen aus der Basisbox von “Dungeons & Dragons”, genauer gesagt aus der so genannten Blue Box aus dem Jahr 1978. Wenige Jahre nach der Erstveröffentlichung von D&D (1974) war das erste Rollenspiel zu einem  Verkaufsschlager avanciert. Das führte dazu, dass der Hersteller TSR nicht genügend Würfel auftreiben konnte, um sie sämtlichen Boxen beizulegen.

Die ersten D&D-Würfel waren nämlich eigentlich nicht für Rollenspiele gedacht, sondern stammten von einem kalifornischen Lieferanten, der diese als Schulbedarf für Mathematiklehrer anbot (wer die Geschichte ganz genau erzählt haben möchte, sollte unser Buch “Drachenväter: Die Geschichte des Rollenspiels” vorbestellen).

Als Notlösung legte TSR seinen Boxen deshalb die Pappcounter dabei. Hier der zugehörige Bestellcoupon, mit dem man sich richtige Würfel nachliefern lassen konnte:

chits