Erste Seitenlayouts von „Drachenväter“

Die Arbeiten am Layout von „Drachenväter: Die Geschichte des Rollenspiels“ schreiten zügig voran, und wir freuen uns, ‰uch erste Entwürfe der Druckbögen präsentieren zu können.

Irgendjemand hat einmal gesagt, es lohne sich nicht  an Projekten zu arbeiten, die nicht mindestens zwei Jahre in Anspruch nehmen und einen fast wahnsinnig machen. Wenn das die Messlatte ist, dann handelt es sich bei „Drachenväter“ auf jeden Fall um ein sehr lohnenswertes Projekt. Nachdem wir das Manuskript größtenteils bereits zu Beginn unserer Crowdfunding-Kampagne fertiggestellt hatten, war die nächste große Herausforderung, das benötigte Bildmaterial zu organisieren.

Dazu mussten wir uns in Antiquariaten  alte Rollenspielbücher beschaffen und haben mit den wenigen Menschen gesprochen, die in den Sechzigern, Siebzigern und Achtzigern beispielsweise Gary Gygax oder Ian Livingstone fotografiert haben. Insgesamt wird das Buch weit über 100 hundert Bilder enthalten. Für alle mussten wir noch Bildunterschriften machen und Bildrechte klären.

Wie Ihr seht, haben wir uns für ein klares und einfaches Layout entschieden –  wir denken, dass die Fotos zur Geschichte des Rollenspiels so bunt und unterhaltsam sind, dass eine zu verschnörkelte Seitengestaltung kontraproduktiv gewesen wäre. Wir hoffen, die Entwürfe gefallen Euch ebenso gut wie uns.

Sobald die Fahnenkorrektorin das Buch durchgesehen hat, geht es an die Druckerei. Dann wird es  einige Wochen dauern, bis die Bücher ins Lager gehen und an die Unterstützer verschickt werden können. Parallel dazu werden die verschiedenen digitalen Versionen erstellt und die anderen Goodies produziert.

Einige Menschen, die nicht unter den Unterstützern waren, haben gefragt, ob es das Buch später auch im regulären Handel geben wird. Die kurze Antwort ist: ja. Die lange Antwort ist, dass wir dazu noch verschiedene Details klären müssen. Wenn Ihr informiert werden möchtet, sobald das Buch im Handel verfügbar ist, dann tragt Euch doch in unseren Newsletter ein (siehe unten) oder folgt uns auf Facebook.

Posted in Blog.